Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.10.2001 - 

Emotionales Vehikel

Auto misst Pulsschlag des Fahrers

MÜNCHEN (CW) - Toyota und Sony entwickeln ein Auto, das unter anderem lächeln, weinen und den Puls seines Besitzers messen kann.

"The pod" wurde auf der "Motor Show" in Tokio erstmalig präsentiert. Das "IT-zentrierte Vehikel zeigt das Potenzial, das in der Kommunikation zwischen Menschen und ihren Autos steckt", so Toyota. Beispielsweise messen Sensoren Körperwerte des Fahrers und ermitteln so seinen Gefühlszustand. Über Lichtsignale und ein Display werden "Emotionen" des Autos ausgedrückt. Die Freude über das Herannahen seines Besitzers zeigt das Auto durch Aufleuchten gelb-oranger Lichter an. Verärgerung, etwa über zu hartes Bremsen, drückt es durch aggressiv rote Lichter aus.

The pod enthält ein tragbares Terminal, mit dem sich noch vor dem Einsteigen der Motor starten lässt. Fußpedale und Lenkrad fehlen - gefahren wird per Joystick-ähnlichem "Drive-Controller". Dieser berücksichtigt beispielsweise per Pulsmessung die nervliche Anspannung des Fahrers und erteilt daraufhin Ratschläge beziehungsweise kontrolliert seine Aktionen. Preis und Verfügbarkeit des fahrbaren Untersatzes stehen noch nicht fest.