Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

200 000-Mark-Anlage von Datagraphix:


05.11.1976 - 

"AutoCOM" für Auto-COM

WIESBADEN - Die Datagraphix GmbH, Wiesbaden, führender Hersteller auf dem COM-Sektor, hat jetzt mit "AutoCOM" ein "bedienungsfreundliches und leistungsfähiges COM-System" auf den Markt gebracht, das - so der Pressetext - "speziell für die große Zahl derjenigen EDV-Anwender geschaffen wurde, die bisher den Einsatz eines eigenen Systems wirtschaftlich noch nicht rechtfertigen konnten". Die Datagraphix-Neuheit mit Aufzeichnungsgerät, integrierter Entwicklungsmaschine und Fiche-Dupliziergerät wird zu einem Kaufpreis von unter 200 000 Mark angeboten. AutoCOM überträgt in einem Arbeitsgang Daten von Magnetbändern auf Planfilm und liefert entwickelte, trockene, archivierungsfähige Fiches.

Die Novität kann Druckbänder fast aller Computer-Systeme verarbeiten. Ein neuer Filmtransport ermöglicht die vertikale Bildaufzeichnung mit einer Geschwindigkeit von zirka 12 000 Zeilen pro Stunde - nach Herstellerangaben nahezu ohne Filmverschnitt.

Die Ausgabeformate sind mit 132 Zeichen pro Zeile und 64 Zeilen pro Seite oder 160 Zeichen pro Zeile und 80 Zeilen pro Seite festgelegt. Der Verkleinerungsfaktor ist wahlweise 42- oder 48fach.

Erste Vorstellung in der BRD: Auf dem 3. EMK in Hamburg.

Informationen: Datagraphix GmbH, Schöne Aussicht 44, 6200 Wiesbaden