Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.11.1996

Autodesk gibt Unix als Plattform auf

MÜNCHEN (CW) - Autodesk wird die derzeit aktuelle Version 13 des Konstruktionspakets "Autocad" nicht mehr für Unix weiterentwickeln. Statt dessen konzentriert sich der Marktführer im Bereich PC-basiertes Design ganz auf Windows. Die Weichen für diesen Kurs wurden laut Brancheninformationsdienst "Computergram" bereits im vergangenen Sommer gestellt, als der Hersteller auf einer Konferenz seine engere Partnerschaft zu Microsoft und die Unterstützung von NT 4.0 ankündigte. Support und Verkauf der nur marginal am gesamten Autocad-Umsatz beteiligten Unix-Varianten werden auf Nachfrage fortgesetzt - dies gelte auch für das DOS- und Windows-3.1-Release. Die für Mitte 1997 erwartete Version 14 soll jedoch für diese Plattformen nicht mehr nachgeführt werden.