Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.03.1991 - 

Dr. Materna GmbH:

Automatik-Backup System für Einsatz in lokalen Netzen

Eine Reihe von PC-Standardpaketen bietet das Dortmund der System-, Software und Beratungshaus Dr. Materna. So finden sich neben der Druckeremulation für IBM-Host MPCU und der SAA-Druckerbox IPDS 386 eine Bürokommunikations-Lösung, ein Paket für Analyse-Labors und ein optisches Speichersystem.

Vom preiswerten Einplatz-System Monoposto bis zum ausbaubaren Netzsystem Hyperdoc/Net reicht die Palette der optischen Speichersysteme aus der Hyperdoc-Familie von Materna: Die Dortmunder verweisen auf eine individuelle Anpassungsfähigkeit des Paketes, daß wenigstens aus einem 386er PC mit 19-Zoll-Monitor, Informix als Retrieval-System, CD-Laufwerk, Scanner und Laserdrucker besteht.

Maternas Labor-Informations- und Management-System (...)Lab erstellt Abrechnungsunterlagen, Statistiken und Laborbefunde in klinischen und chemischen Laboratorien. X-Lab ermöglich laut Anbieter den Anschluß aller Analysegeräte, sofern diese über eine V.24-Schnittstelle verfügen und soll sich problemlos in bestehende Krankenhaus-Informationssysteme einbinden lassen.

Aus- und Weiterbildungsinstituten bieten die Westfalen mit Orbis unter MS/DOS einen Einstieg in eine bessere Planung und Organisation. Das modular aufgebaute System unterstützt die Planung und Durchführung von Lehrgängen, die Organisation von Dozenten und Teilnehmern sowie die Abwicklung des Schriftverkehrs und des Formularwesens. Wie von Materna ver(...)tet, haben bisher 55 Anwender, darunter die DAG und die IHK, Orbis installiert.

Mehr Transparenz in vernetzten Büroumgebungen ist das Ziel der CeBIT-Neuvorstellung DX-Union. Das Kommunikationssystem, heißt es bei den Entwicklern, integriert Unix und DOS unter einer einheitlichen Oberfläche. Die Unix-PC-Anbindung erfolgt via LAN oder über eine V.24. Schnittstelle, in beiden Fällen unter TCP/IP. Als Preis für die DOS-Installation gibt Materna 1000 Mark, für die Unix-Version 8000 Mark an.

Mit Backtop stellen die Dortmunder ein neues automatisiertes Backup-System zur Datensicherung in lokalen Netzen vor. Es ist Hardware- und Betriebssystem-unabhängig und soll die Verwaltung und Auslastung der Sicherungsressourcen vom Magnetband bis hin zu optischen Speichern optimieren. Von der lokalen Einplatzlösung bis zum vollautomatischen Backup-System mit integriertem Kassetten-Ladesystem wächst Backtop mit den Aufgaben und der Hardware, gibt Materna an.

Informationen: Dr. Materna GmbH, Voßkuhle 37, 4600 Dortmund, Telefon: 02 31/55 99 00,

Fax: 55 99-100, Telex: 23 13 28 MAT, Halle 4, Stand A08