Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.08.2001 - 

Fast-Ethernet-Switch mit Gigabit-Port

Automatische Funktionen erleichtern die Installation

DORNACH (pi) - Mehr Bandbreite in Unternehmensnetzen verspricht Netgear mit dem Fast-Ethernet-Switch "FS517TS". Das Gerät besitzt einen Gigabit-Ethernet-Port für Kupferkabel, der eine Hochgeschwindigkeitsverbindung zwischen Switch und Backbone ermöglicht.

Mit 16 Fast-Ethernet-Ports und einem dedizierten Gigabit-Port auf der Frontplatte bietet der FS517TS verschiedene Konfigurationsoptionen. So ermöglicht ein eingebauter 2-Gigabit-Stacking-Port die Kopplung von zwei oder mehr FS517TS-Geräten mit bis zu acht "FS524S"-Switches. Der Gigabit-Port erlaubt den Anschluss an Gigabit-Server oder -Switches zur Herstellung einer Hochgeschwindigkeitsverbindung zwischen dem Stack und dem übrigen Netzwerk.

Ein weiteres interessantes Feature ist die spezielle Auto-Uplink-Funktion des Switches. Diese erkennt automatisch, ob das an einen beliebigen Port angeschlossene Netzkabel eine Verbindung zu einem PC oder zu einer aktiven Netzkomponente herstellen soll. Dank dieser Funktion müssen keine Crossover-Kabel verwendet werden, und die Netzwerkverbindungen können auch von Anwendern ohne Spezialkenntnissen hergestellt werden. Eine Datenflusssteuerung auf der Basis des Standards IEEE 803.x vermeidet Paketverluste. Ferner verfügt der Switch über automatische Erkennungsfunktionen für Übertragungsgeschwindigkeit, Voll- sowie Halbduplex-Modus, Aktivität und Kollisionen und vereinfacht so die Installation.