Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.02.1980 - 

Lizenznehmer gesucht:

Automatisierungs-Baukastensystem

WRAYSBURY (pi) - Das Bausteinsystem BDL/1 für Anwendungen in der Prozeßautomatisierung wird die Beale Electronic Systems (BES) Ltd., Wraysbury, auf der IEA-Ausstellung in Birmingham vom 25. bis 29. Februar 1980 erstmals vorstellen. Geschäftsführer Nicholas Beale glaubt, mit BDL/1 Lösungen für verschiedene Probleme der Prozeßautomatisierung gefunden zu haben. Deutsche Lizenznehmer für das Baukastensystem auf Mikroprozessorbasis werden gesucht.

Die Haupteigenschaften von BDL/1 sind nach Meinung des Herstellers Ausbaufähigkeit, Flexibilität, Zuverlässigkeit, einfache Wartung sowie Kompatibilität. Das System kann vom Einzelplatzprozessor auf Mehrplatz-Multiprozessorsysteme mit bis zu zehn Mikrocomputern je Verarbeitungsplatz erweitert werden. Die Hard- und Software-Schnittstellen hat BES eigenen Angaben zufolge so konzipiert, daß alle Arten von Mikroprozessoren angeschlossen werden können.

Zur Zeit wird Zilogs Z80 A verwendet. Motorola 6800/6809 sowie die Prozessoren TMS 9900,8086, Z8000 und LSI11 sollen folgen. Im Softwarebereich stellt die Anwendung der Abstract Definition Language (ADL)/1-Spezifikationen laut Beale sicher, daß die Software auf verschiedenen Maschinen kompatibel ist.

Informationen: Beale Electronic Systems Ltd., Whitehall, Wraysbury, Nr. Staines, Middlesex, Tel.: 00 44/ 7 84 81-31 15.