Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.03.1991 - 

Robert Bosch GmbH:

Autotelefon und Funkruff-Empfänger für das mobile Büro

Mit Neuentwicklungen aus der Funktechnik ist der Bosch-Geschäftsbereich Mobile Kommunikation auf der CeBIET vertreten. Dazu gehört unter anderem das Autotelefon "Cartel CIO" sowie die Alphanumerik-Empfänger "CR 455 E" für Euromessage und "CR 455" für Cityruf.

Mit einer Handapparat-Auflage und integriertem Chipkarten-Leser ist das Autotelefon ausgestattet. Zudem wartet das Gerät mit einer Freisprech-Einrichtung auf. Der Anwender kann telefonieren, ohne den Hörer abzunehmen. Der Lautsprecher hat einen Übertragungsbereich von 200 bis 8000 Hertz und ein Gewicht von 250 Gramm. Das Richtmikrofon wiegt 60 Gramm. Nachrüsten läßt sich das Produkt mit einer Autoradio-Stummschaltung und einem Anrufbeantworter. Das Telefon kostet rund 5300 Mark und kann mit dem mobilen Faxgerät "C7" kombiniert werden.

Ferner stellt das Unternehmen den CR 455-E-Empfänger für den internationalen Funkruf-Service Euromessage vor. Dieser Dienst ist in Frankreich, Großbritannien, Italien und Deutschland eingeführt und arbeitet mit einer Geschwindigkeit von 1200 Baud. Das Gerät soll 850 Mark kosten. Überdies bietet Bosch die Variante CR 455 an, die sich ausschließlich in den Cityruf-Netzen der Deutschen Bundespost Telekom betreiben läßt. Hier beträgt die Übertragungsgeschwindigkeit 512 Baud, der Preis liegt bei etwa 800 Mark.

Informationen: Robert Bosch GmbH, Geschäftsbereich Mobile Kommunikation, Postfach, Hildesheim, Telefon 0 51 21/49 46 12, Halle 13, Stand B 10