Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.03.2002 - 

Bewegung bei PDA-Plattformen

Avantgo setzt auf Microsoft

MÜNCHEN (CW) - Avantgo, ein auf mobile Devices spezialisiertes Softwarehaus, hat die Handheld-Anbieter Symbian und Palm kritisiert. Beide hätten Microsoft zurzeit nur wenig entgegen zu setzen.

Richard Owen, Chef des kalifornischen Anbieters von Business-Anwendungen für PDAs, griff im Gespräch mit dem britischen IT-Nachrichtendienst "Computerwire" insbesondere das Joint Venture Symbian an. "Ich verstehe nicht, warum sie keine Devices herausbringen." Speziell Symbians Verbindung von PDA und Handy im Smartphone "Odin" wäre attraktiv gewesen, "komplex, aber stark", so Owen. Doch inzwischen haben sich Motorola und die in Schwierigkeiten geratene Symbian-Muttergesellschaft Psion aus dem Projekt zurückgezogen. Eigentlich müsste laut Owen der Symbian-Teilhaber Nokia ein stärkeres Engagement gegen Microsofts Handy-Ambitionen zeigen.

Auch im Handy-Geschäft Palm, ein langjähriger Partner von Avantgo, habe es versäumt, rechtzeitig mehr Features und Anwendungsmöglichkeiten für seine digitalen Assistenten anzubieten. Avantgo kooperiert außerdem mit Handspring und der jetzt in Deutschland antretenden Research in Motion, deren "Blackberry"-PDAs in den USA gut laufen. Besonders eng knüpft die Softwareschmiede aber zurzeit ihre Bande zu Microsoft. Avantgo ist inzwischen Mitglied in deren "Mobility Partner Advisory Council" geworden. Das Unternehmen will verstärkt Anwendungen für Microsofts PDA-Betriebssystem "Pocket PC 2002" und dessen "Phone Edition" entwickeln. (ls)