Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.09.1992 - 

Sechsmal schneller als Modem-Lösungen

AVM GmbH kündigt Upgrade ihres ISDN-Controllers A1 an

BERLIN (pi) - Die Berliner AVM Computer Vertriebs GmbH bringt eine neue Version ihres Controllers "A1" auf den Markt. Das neue ISDN-Board wird nach Angaben des Herstellers über 50 Prozent billiger sein als das Vorgängermodell.

Der stark reduzierte Verkaufspreis von 580 Mark wurde AVM zufolge durch eine modernisierte Produktionstechnik (SMD-Technologie) und entsprechend verkürzte Fertigungszeiten ermöglicht. Im Gegensatz zur älteren Version verfügt der neue Controller über zwei B-Kanäle mit Nettotransferraten pro Kanal von 63 Kbit/s. Zusätzlich kann in Verbindung mit dem ISDN-Filetransfer "AVM Idtrans" die Übertragungsrate bis auf 250 000 Mbit/s gesteigert werden. Im Vergleich zu einem herkömmlichen Modem ist daher diese Lösung, wie es in einer AVM-Mitteilung heißt, rund sechsmal schneller.

Der neue A1-Controller wurde laut AVM für die Betriebssysteme DOS, OS/2 sowie für die Windows-Oberfläche konzipiert; das Bus-Interface für die Operabilität ist mit verschiedenen Prozessoren (vom 286er bis zum 486er-EISA-PC) ausgelegt. Der ISDN-Anschluß erfolgt über eine So-Schnittstelle. Für den PC-Anschluß benötigen Anwender einen frei konfigurierbaren Interrupt und einen I/O-Adreßbereich - die Kollision mit anderen Einsteckkarten ist also, wie es bei AVM heißt, nahezu ausgeschlossen. Darüber hinaus erfordere die Installation der Karte keinen zusätzlichen Speicherplatz im Rechner.

Das AVM-Board kann in öffentlichen und privaten ISDN-Netzen, Nebenstellenanlagen und LANs eingesetzt werden und unterstützt über zwei simultane Kanäle sowohl Daten- als auch Sprachanwendungen.

Als standardisiertes Applikations-Interface steht Common-ISDN-API zur Verfügung. Im Lieferumfang mit enthalten sind Treibersoftware, Konfigurations- und Diagnoseprogramme sowie eine Programmbeschreibung.