Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.06.2009

Axel Springer gründet JV mit Wirtschaftsverlag in Polen

BERLIN (Dow Jones)--Der Axel Springer Verlag baut sein Osteuropageschäft aus und gründet mit einer Tochter des polnischen Wirtschaftsverlags Infor PL ein Joint Venture (JV). Axel Springer Polen beteilige sich mit 49% der Anteile an Infor Biznes, einem Tochterunternehmen von Infor PL, teilte das Medienunternehmen am Dienstag mit. Dort erscheint mit Gazeta Prawna eine wichtige polnische Wirtschaftstageszeitung.

BERLIN (Dow Jones)--Der Axel Springer Verlag baut sein Osteuropageschäft aus und gründet mit einer Tochter des polnischen Wirtschaftsverlags Infor PL ein Joint Venture (JV). Axel Springer Polen beteilige sich mit 49% der Anteile an Infor Biznes, einem Tochterunternehmen von Infor PL, teilte das Medienunternehmen am Dienstag mit. Dort erscheint mit Gazeta Prawna eine wichtige polnische Wirtschaftstageszeitung.

Axel Springer bringt seinen Titel "Dziennik" und das Online-Portal "dziennik.pl" in das Joint Venture ein, wie der Konzern mitteilte. Einer mit der Materie vertrauten Person zufolge investiert Axel Springer in das Joint Venture einen einstelligen Mio EUR-Betrag.

Ziel der Kooperation sei es, beide Titel ab Herbst 2009 zu einer neuen Tageszeitung zusammenzuführen. Diese soll ein erweitertes inhaltliches Spektrum bieten und die redaktionellen Angebote von "Dziennik" (Politik, Kultur, Sport) und "Gazeta Prawna" (Wirtschaft, Recht) vereinen. Damit soll der neue Titel für Leser und Anzeigenkunden attraktiver werden.

Durch das Joint Venture bündeln wir die Kräfte und Kompetenzen zweier starker Marken. Das verbessert unsere Marktchancen in einem wettbewerbsintensiven Umfeld und verschafft uns eine gute Position, aus der wir künftig noch erfolgreicher agieren können", sagte Florian Fels, Geschäftsführer Axel Springer Polen.

Die Transaktion steht unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörde. Bei Axel Springer Polen erscheinen mit "Fakt" die laut Verlag auflagenstärkste Tageszeitung Polens (Auflage 3/2009: 491.000) sowie mit "Dziennik" die laut Springer zweitgrößte nationale Qualitätszeitung (3/2009: 151.000).

Webseiten: http://www.axelspringer.de http://www.infor.pl/ - Von Matthias Karpstein und Archibald Preuschat, Dow Jones Newswires, 069-29725-106, matthias.karpstein@dowjones.com DJG/mak/kgb/kla Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2009 Dow Jones & Company, Inc.