Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.08.2000 - 

Die Branche handelt in Europa künftig online

B-to-B-Marktplatz für Kunststoffindustrie

MÜNCHEN (CW) - Eine Online-Handelsplattform für die europäische Kunststoffindustrie soll im September unter www.portax.com starten. Die E-Commerce-Beratungsfirma Portax.com entwickelt den virtuellen Marktplatz in Zusammenarbeit mit der Living Systems AG.

Auf dem geplanten Internet-Marktplatz sollen Firmen der Kunststoffbranche Rohstoffe, Fertigprodukte, Maschinen und Dienstleistungen ein- und verkaufen können. Wer sich an dem Business-to-Business-(B-to-B-) Marktplatz beteiligen wird, will Portax.com erst in ein paar Wochen verraten. Nach Firmenangaben konnte man aus jedem Bereich - von Zulieferern für die Automobilindustrie bis hin zu Verpackungsherstellern - "ausgewählte Partner" in Europa gewinnen.

Geplant sind zunächst elektronische Kataloge und Rückwärtsauktionen, bei denen Portax.com als Vermittler auftritt. Bei solchen Auktionen nennen die Interessenten den Höchstpreis für ein Produkt - die Hersteller unterbieten sich dann im Laufe der Auktion gegenseitig im Preis. Mittelfristig will Portax.com eigenen Angaben zufolge Dienstleistungen für alle - vom Rohstofferzeuger bis hin zum Endverbraucher wie zum Beispiel Procter & Gamble - anbieten. Neben den Standardkatalogen seien daher auch auf bestimmte Bereiche zugeschnittene Spezialkataloge vorgesehen.

Die deutsche Kunststoffindustrie erzielte 1998 einen Umsatz von 120 Milliarden Mark. Sie deckt 30 bis 35 Prozent des europäischen Marktes ab.