Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.11.1997 - 

CSC kauft Baan-Beratungshaus Kobra

Baan und Ploenzke liefern Software für Behörden

"PPM wird Ende des Jahres verfügbar sein", sagt Rüdiger Kloevekorn, verantwortlich für das Geschäftsfeld Öffentlicher Sektor bei CSC Ploenzke in Wiesbaden. Die Lösung basiere auf der betriebswirtschaftlichen Standardsoftware "Baan IVc". Darin habe man die branchenspezifischen Prozesse wie Haushalts-Management und Kassenwesen integriert sowie ein eigenes Referenzmodell erstellt.

Die Kernfunktionen in der Baan-Software deckten, so Kloevekorn, die Anforderungen der Behörden in weiten Teilen bereits ab. Lediglich die Prozesse wurden modelliert, so daß ein Workflow abgebildet werden konnte. In diesen könne die Baan-Software dann "eingeklinkt" werden.

"Die Anforderungen der Behörden sind natürlich von Bundesland zu Bundesland verschieden, so daß landesspezifische Anpassungen wohl die Regel sein werden", erklärt Kloevekorn. Ein erster möglicher Kunde für PPM sei das niedersächsische Finanzministerium in Hannover. Man habe das Produkt dort präsentiert, doch das Vergabeverfahren sei noch nicht abgeschlossen.

Baan und Ploenzke haben für die Zusammenarbeit einen europaweit für alle CSC-Gesellschaften geltenden Rahmenvertrag unterzeichnet. Zuvor hatte CSC sich durch den Kauf des holländischen Baan-Beratungshauses Kobra mit rund 80 Mitarbeitern im Beratungsgeschäft mit Baan-Software verstärkt.