Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

08.04.1994

Baan vergroessert mit neuer Version die Zielgruppe Triton kommt mit Modulen fuer Rechnungswesen und Transport

HANNOVER (CW) - SAP-Herausforderer Space hat mit der Version 3.0 der integrierten Standardsoftware "Triton" weitere Module auf den Markt gebracht. Damit erweitert sich die Zielgruppe nach Angaben der Hannoveraner um die Grossserienfertiger.

Mit Blick auf Fertigungsbetriebe, die ueber einen eigenen Fuhrpark verfuegen, wird die Unix-basierte Standardsoftware Triton kuenftig mit dem Paket "Transport" ausgeliefert. Ferner berichtet die Hannoveraner Tochter des niederlaendischen Triton-Herstellers Baan, dass mit dem neu entwickelten Rechnungswesenmodul eine aktivitaetenbasierende Prozesskostenrechnung moeglich sei. Damit sollen sich die Gemeinkosten genauer zurechnen lassen als bei den bisher ueblichen Zuschlagsverfahren.

Wie Space bekanntgab, wird die Version 3.0 innerhalb der naechsten drei bis vier Monate ausgeliefert. In Deutschland sind derzeit 146 Triton-Pakete installiert. Bisher wurde die Loesung ueberwiegend bei Einzel-, Kleinserien- und Variantenfertigern eingesetzt. Die Vermarktung erfolgt ueber Space sowie ueber Cap debis, die SNI- Werksvertretungen und regionale Softwarehaeuser. Weitere Partnerschaften mit Beratungsfirmen sind der Space- Geschaeftsleitung zufolge geplant.