Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

12.11.1999 - 

Hewlett-Packard erhöht Ausfallsicherheit

Backbone-Lösungen für kleine und mittelständische Firmen

MÜNCHEN (CW) - Hewlett-Packard erweitert seine Netzproduktreihe um zwei Switches der "Procurve"-Familie und bietet für andere Modelle kostenlose Firmware-Upgrades.

Der Routing-Switch "6308M-SX" eignet sich laut Hersteller als Knoten in kleineren und mittleren Hochgeschwindigkeitsnetzen für den Aufbau eines Backbone in Gigabit-Technik. Für Unternehmen, die Layer-2-Switches zusammenschalten wollen, aber keine Routing-Funktionen benötigen, bietet HP den "Procurve Switch 6208M-SX". Beide Modelle verfügen über jeweils acht Ports. Sie bewältigen einen Datendurchsatz von zwölf Millionen Paketen pro Sekunde und besitzten eine Switching-Kapazität von insgesamt 32 Gbit.

Management-Module für Routing Switches

Ferner unterstützen die Geräte das Internet Group Management Protocol (IGMP) und mehrere Layer-4-Funktionen wie beispielsweise Quality of Services (QoS) zur Kontrolle der verfügbaren Bandbreiten. Die Verfügbarkeit der Systeme sollen Merkmale wie Port-Trunking oder eine redundante Stromversorgung gewährleisten. Der Preis für den Procurve Switch 6208M-SX beträgt rund 30000 Mark, der 6308M-SX schlägt mit 40000 Mark zu Buche.

Darüber hinaus hat HP Management-Module für die "Procurve 9300 Routing Switches" entwickelt. Diese sorgen für zusätzliche Ausfallsicherheit und sollen die 9300-Modelle auch für den Einsatz in besonders kritischen Netzbereichen fit machen. Die "Procurve-9300-Redundant-Management"- Module sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich und kosten nach Angaben des Hersteller zwischen 26000 und 46000 Dollar.

Außerdem hält HP für seine Kunden unter www.hp.com/go/ procurve ein kostenloses Firmware-Upgrade für die Procurve-Switches "1600M", "2424M", "4000M" sowie "8000M" vor. Es ergänzt deren Leistungsspektrum um Fähigkeiten wie Switch Meshing, Cisco Fast Etherchannel und Layer-3-Protokoll-Filter. Ersteres stellt die Verfügbarkeit des Netzes sicher, indem es die Einrichtung redundanter Netzwerkverbindungen zwischen bis zu zwölf Switches gestattet. Fast Etherchannel ermöglicht laut Anbieter die Erhöhung des Datendurchsatzes zu anderen Geräten, die diese Cisco-Technik unterstützen.