Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

19.10.1990 - 

Eignung für X.25, X.21 oder ISDN

Backup-Funktionalität für die SEL-Rechnerfamilie 8800

STUTTGART (pi) - Die Standard Elektrik Lorenz AG, Stuttgart, (SEL) hat jetzt das PCNS-Softwareprodukt (Pakket - Communications Network System) für die Netzwerk-Rechnerfamilie SEL 8800 zum Vertrieb freigegeben. Das neue Paket dient zum Backup und zum Leitungs-Management.

PCNS nutzt den Datex-P- und Datex-L-Dienst der Deutschen Bundespost und ist daher besonders für Installationen geeignet, die bereits über solche Anschlüsse verfügen. Zusammen mit ABF (Automatic Bandwith Feature) gewährleistet PCNS ein automatisches Backup auf der Basis von X.25 (Datex-P), X.21 (Datex-L) oder ISDN via Terminal-Adapter (TA). Beim Ausfall einer Leitung eines 8800/8800-Trunks werden je nach Bedarf automatisch weitere Datex-P-beziehungsweise Datex-L-Verbindungen hinzugeschaltet. Fallen im Extremfall Trunk-Leitungen aus, so können sie mit PCNS auch durch die beiden genannten Postvermittlungen ersetzt werden.

PCNS gestattet laut Anbieter zudem ein optimales Leitungs-Management. Über ein entsprechendes Konsolkommando läßt sich temporär eine zusätzliche Verbindung (Wählleitung) zwischen Alcatel-8800-Systemen hinzuschalten.

Reicht die vorhandene Bandbreite des Trunks nicht mehr aus, so schaltet PCNS/ABF eine oder mehrere Verbindungen (Datex-P, Datex- L oder ISDN via TA) hinzu beziehungsweise später wieder ab. Für den Einsatz von PCNS kommen die Modelle 8809/20/26/55/75 in Frage.