Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.02.2008

BAE erhöht bereinigtes Vorsteuerergebnis 2007 dank US-Geschäft

LONDON (Dow Jones)--Die BAe Systems plc, London, hat im Jahr 2007 ihr bereinigtes Vorsteuerergebnis auf 1,48 (1,21) Mrd GBP gesteigert. Dagegen sei das Nettoergebnis auf 901 Mio (1,64 Mrd) GBP gesunken, teilte Europas größter Rüstungskonzern gemessen am Umsatz am Donnerstag mit.

LONDON (Dow Jones)--Die BAe Systems plc, London, hat im Jahr 2007 ihr bereinigtes Vorsteuerergebnis auf 1,48 (1,21) Mrd GBP gesteigert. Dagegen sei das Nettoergebnis auf 901 Mio (1,64 Mrd) GBP gesunken, teilte Europas größter Rüstungskonzern gemessen am Umsatz am Donnerstag mit.

Das positive Vorsteuerergebnis verdanke sie dem wachsenden US-Geschäft, so BAe. Das Nettoergebnis habe sich deshalb reduziert, weil man im vergangenen Jahr vom Verkauf des 20%-igen Airbus-Anteils profitiert habe. Damals hatte das Unternehmen den Anteil für 925 Mio GBP an den Airbus-Mutterkonzern European Aeronautic Defence & Space (EADS) verkauft.

Der Umsatz aus dem fortgeführten Geschäft kletterte auf 15,71 (13,77) Mrd GBP. BAe will für 2007 eine Dividende von 12,8 (11,3) Pence je Aktie zahlen.

Für das Jahr 2008 geht das Londoner Unternehmen von "gutem Wachstum" aus. Zudem strebt es weitere Zukäufe in den USA und anderen Teilen der Welt an, so CEO Mike Turner in einer Telefonkonferenz. BAe habe eine starke Bilanz und Quellen, die ihr bei der Finanzierung von Akquisitionen helfen würden.

Die BAe-Aktie stand um 10.29 Uhr bei 467,75 Pence mit 0,9% im Minus.

Webseite: http://www.baesystems.com -Von Rod Stone, Dow Jones Newswires, ++49 (0) 69 297 25 108, unternehmen.de@dowjones.com DJG/DJN/pia/bam

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.