Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.03.2010

Bahn will 200 Dieselstreckenloks anschaffen

BERLIN (Dow Jones)--Die Deutsche Bahn will 200 Dieselstreckenlokomotiven kaufen. Sie habe nun eine europaweite Ausschreibung eines entsprechenden Rahmenvertrages gestartet, teilte die Berliner Gesellschaft am Freitag mit. Die neuen Lokomotiven sollen in Deutschland zugelassen werden und müssten zugleich eine Zulassungsfähigkeit in alle Nachbarländer Deutschlands und für Italien aufweisen.

BERLIN (Dow Jones)--Die Deutsche Bahn will 200 Dieselstreckenlokomotiven kaufen. Sie habe nun eine europaweite Ausschreibung eines entsprechenden Rahmenvertrages gestartet, teilte die Berliner Gesellschaft am Freitag mit. Die neuen Lokomotiven sollen in Deutschland zugelassen werden und müssten zugleich eine Zulassungsfähigkeit in alle Nachbarländer Deutschlands und für Italien aufweisen.

Die Loks sollen in ihrer technischen Spezifikation so ausgelegt sein, dass sie sowohl bei DB Regio im Regional- als auch bei DB Schenker Rail im Schienengüterverkehr einsetzbar seien. Sie müssten von der Industrie gebaut, zugelassen und geliefert werden. Die neuen Lokomotiven sollen die über 20 Jahre alten Baureihen 215 bis 225 ersetzen.

Die Bahn investiert nach eigenen Angaben jährlich rund 1 Mrd EUR in neue Fahrzeuge. Für die Nachfolgegeneration der IC/EC- und ICE-1- und ICE-2-Flotte hatte die Deutschen Bahn AG vor kurzem die Siemens AG als bevorzugter Bieter auserkoren.

Webseite: www.deutschebahn.com DJG/bam/cbr Besuchen Sie auch unsere Webseite http://www.dowjones.de

Copyright (c) 2010 Dow Jones & Company, Inc.