Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.11.1994

Bald auch netzwerkfaehig Canonfile: Das elektronische Archiv fuer den Schreibtisch

NEUSS (pi) - Eine Komplettstation fuer die Dokumentenverwaltung bietet die Canon Deutschland GmbH mit dem "Canonfile 510" an.

Das Geraet beinhaltet einen LCD-Bildschirm, einen Scanner, ein MOD- Laufwerk, eine interne Recheneinheit mit 486-CPU sowie die noetige Software. Der Scanner liest bis zu 50 DIN-A4-Seiten pro Minute ueber eine automatische Zufuehrung ein, die danach auf einer wiederbeschreibbaren MO-Speicherplatte mit einer Kapazitaet von 256 MB je Seite abgelegt werden. Der LCD-Bildschirm stellt auf einer Flaeche von 211 x 281 Millimetern sowohl Vollseiten als auch doppelseitige Belege dar.

Ueber die Video-Schnittstelle laesst sich Canonfile mit dem speziell dafuer eingerichteten Laserdrucker "Fileprint 300" verbinden, der bei einer Aufloesung von 400 dpi acht Seiten in der Minute fuellt. Das Canonfile 510 kostet komplett mit passendem Drucker rund 30000 Mark.

Fuer die Weiterbearbeitung der erfassten Dokumente bietet Canon das Softwarepaket "CF-file+" fuer DOS- oder Windows-PCs an. Eine Netzwerkversion soll zur CeBIT vorgestellt werden.