Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.03.2001 - 

Mitbestimmung

Bald Betriebsrat bei Pixelpark

MÜNCHEN (CW) - Bei Pixelpark, einem der Vorzeige-Unternehmen der New Economy, ist der Weg frei für die Gründung eines Betriebsrates. Den Anstoß gab eine E-Mail-Kampagne der Arbeitnehmervertretung connexx.av.

Das Berliner Multimedia-Unternehmen Pixelpark hat die Weichen für die Gründung eines Betriebsrates gestellt. Nach Angaben von Unternehmens- und Gewerkschaftsvertretern wurden neun Mitarbeiter in einen Wahlvorstand gewählt, der die geplante Betriebsratswahl Anfang April leitet und koordiniert.

Initiiert wurde die Aktion von connexx.av, einer Gründung der Gewerkschaften IG Medien und DAG. Die Arbeitnehmervertretung hatte weltweit 1500 E-Mails an die Pixelpark-Belegschaft versandt. Darin wurden die Mitarbeiter aufgefordert, über eine Betriebsratsgründung zu diskutieren. Damit will die Initiative die Beschäftigten in den einst gewerkschaftsfeindlichen Startups gewinnen.

Projektleiter Olaf Hofmann erachtet das Projekt nicht nur wegen der wirtschaftlich angeschlagenen Verfassung von Pixelpark als notwendig. "Unbezahlte Überstunden und Leistungsdruck, der bis an die Grenzen des körperlich Leistbaren geht, sind an der Tagesordnung." Diese Verlagerung des unternehmerischen Risikos auf die Beschäftigten ist laut Hofmann nicht mehr tragbar.