Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

30.11.2007

Balda-Hauptaktionäre wollen Bezugsrecht vollständig ausüben

BAD OEYNHAUSEN (Dow Jones)--Die Hauptaktionäre der Balda AG wollen ihre Bezugsrechte bei der anstehenden Kapitalerhöhung vollständig ausüben. Dies haben Michael Chiang, Audley Capital, Wyser-Pratte Management Co und Sapinda International dem Unternehmen laut Mitteilung vom Freitag mitgeteilt. Damit sei bereits vor Beginn der Bezugsfrist das gesamte Kapitalerhöhungsvolumen durch die Hauptaktionäre abgedeckt.

BAD OEYNHAUSEN (Dow Jones)--Die Hauptaktionäre der Balda AG wollen ihre Bezugsrechte bei der anstehenden Kapitalerhöhung vollständig ausüben. Dies haben Michael Chiang, Audley Capital, Wyser-Pratte Management Co und Sapinda International dem Unternehmen laut Mitteilung vom Freitag mitgeteilt. Damit sei bereits vor Beginn der Bezugsfrist das gesamte Kapitalerhöhungsvolumen durch die Hauptaktionäre abgedeckt.

Die auf diese Aktionäre entfallenden Bezugsrechte sollen demnach bei einem Bezugspreis von 10 EUR je Aktie in vollem Umfang ausübt werden. Darüber hinaus würden die Hauptaktionäre sämtliche etwa nicht bezogenen Aktien im Rahmen der vorgesehenen Privatplatzierung zu ebenfalls 10 EUR je Aktie zeichnen.

Das im SDAX der Frankfurter Börse notierte Unternehmen hatte am Donnerstagabend mitgeteilt, das Grundkapital aus genehmigtem Kapital auf bis zu 54.156.672 Aktien von bislang 47.387.088 Stück zu erhöhen. Sie sollen Balda-Aktionären über ein Bankenkonsortium bestehend aus Sal. Oppenheim und Landesbank Baden-Württemberg zwischen dem 3. und 17. Dezember angeboten werden.

Das Bezugsverhältnis liege bei 7:1. "Wir wollen Verbindlichkeiten zurückführen und uns Flexibilität für weiteres Wachstum schaffen", begründete der Vorstandsvorsitzende Joachim Gut den Schritt.

Webseite: http://www.balda.de DJG/kla/mim

Copyright (c) 2007 Dow Jones & Company, Inc.