Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

09.08.1985

Balken auf schwarzem Brett unerwünscht

FRAMINGHAM (CWN) - Ein Gesetzentwurf des US-Senates schreckt einige Nutzer elektronischer "schwarzer Bretter": Dem Entwurf zufolge soll es zukünftig verboten sein, Informationen über Kinder-Pornografie und sexuelle Handlungen mit Kindern über diese Boards zu verbreiten. Die Nutzer dieser Einrichtungen befürchten, daß mit diesem Gesetz durch die Hintertür eine staatliche Kontrolle der Boards wie auch der Anwender selbst eingeführt werden soll.

Generell sprechen sich die Operatoren und User dieser elektronischen schwarzen Bretter positiv gegenüber den Gesetzen aus, die zur Eindämmung sexueller Verbrechen an Kindern verabschiedet sind oder sich im Entwurfsstadium befinden. Bei dem vorliegenden Plan jedoch wird befürchtet, daß die große harmlose Masse der Nutzer unter den Kontrollbestrebungen zur Eindämmung dieser verschwindend geringen kriminellen Aktivitäten - nämlich der Informationsverbreitung über Kinderpornografie - leiden muß.

Der Gesetzentwurf befindet sich zur Zeit in der Prüfung durch einen Senatsunterausschuß.