Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.


01.04.1977

Balken vorm Kopf

Das ging ja nun wirklich nicht mehr so weiter. Ständig kamen die Fachabteilungen. "Lieber Herr Trauerwein..."

Und keiner erinnerte sich an die "rechtsverbindliche Zweitunterschrift" bei den Projektvereinbarungen.

Was tat man nicht alles, um der verunglimpften Abteilung EDV und ORG Freunde und Ansehen zu gewinnen. Wenn dann die Projekte nicht fertig wurden - Kleinvieh macht auch Mist - erinnerte sich keiner daran, wie nett wir einst waren. Den letzten beißen nämlich die Hunde. Das sollte jetzt ein Ende haben. Aber es war ein Teufelskreis: "Was haben Sie sich denn plötzlich so..." "Sie sind doch früher auch nicht pünktlich fertig geworden."

Deshalb haben wir jetzt Netzpläne gezeichnet. Und ein wunderschönes buntes Balkendiagramm, Größe 2,20 und 1,60, hängt dräuend an der Wand. Das wirkt Wunder. Man redet ein wenig vom "kritischen Pfad" und "Bottleneck", erwähnt "Entlastung zum Schlupf-Termin" oder dergleichen mehr, und die Bewerber schämen sich ob ihrer "unsittlichen Anträge".

Wir nennen das "Projektmanagement". Unsere alten Spezis bezichtigen uns nun der Engstirnigkeit: "Die haben jetzt ein Brett vorm Kopf." Dabei handelt es sich doch nur um ein Balkendiagramm.