Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

16.05.2006

Ballack oder was?

Neulich besuchte der Schreiber dieser Zeilen mit einer Journalistengruppe Indien. Nun ja, was soll man sagen? Viele sehr junge Menschen gibt es dort. Doch was hilft es, wenn die keine Ausbildung bekommen? Soziale Verwerfungen des Kastenwesens bestehen weiter, auch wenn dem Autor von Managern gesagt wurde, der wirtschaftliche Boom mache den Weg frei zu Chancen für jeden. Die erbitterten Straßenkämpfe der jüngsten Zeit, mit denen Studenten niederer Kasten in Delhi gegen Hochschulquoten demonstrierten, zeichnen ein anderes Bild.

Natürlich verdient der Inder an sich viel weniger Geld, ist für einen deutschen Manager kostentechnisch also interessant. Aber die asiatische Konkurrenz zahlt auch nur 20 Euro Miete im Monat. Das erzählen Sie mal einem Vermieter in München.

Was uns aber wirklich erschüttert hat, war, wie wenig der normale Inder über Deutschland weiß. Beim Spaziergang durch die Altstadt Hyderabads wurden wir von Einheimischen umringt. Dabei dieser Dialog:

"Where are you from?"

"We are from Germany. You know Beckenbauer?"

"Bäcknbur? Ähem...What?"

"Oh, but then you know Ballack?"

"What, Sunblocker?"

"No, Ballack!"

"Ähem...well."

Naja, vielleicht hätten wir in der Hockeynation schlechthin auch eher nach solch einer Sportgröße fragen sollen. Kennt hier einer einen deutschen Hockeyspieler?