Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

31.10.1975 - 

Gegen die Keller-Psychose

Bananenbaum im Rechenzentrum

MÜNCHEN - Zehn Millionen Deutsche haben ihren Arbeitsplatz im Büro. Die Hälfte davon wünscht sich Blumenvasen oder Topfpflanzen am Arbeitsplatz. Das ergab eine Umfrage der Marplan Forschungsgesellschaft, Offenbach. An der Spitze der Wünsche nach nützlicher oder doch erfreulicher Arbeitsplatzdekoration steht allerdings die Uhr: Offenbar will der Büromensch mehrheitlich (64 Prozent) wissen, wieviel ihm die Stunde schlägt oder wann der Feierabend beginnt.

Der Wunschkatalog betrifft natürlich auch DV-Operatoren: aber wo findet man Blumen im Computerraum?

Oder gar Topfpflanzen? Sie widersprachen, darin sind sich die meisten EDV-Chefs wohl einig, dem reinlichen Computer-Geist, der alles verbietet, was Schmutz verursachen und die Betriebssicherheit gefährden könnte. Nur in München - so scheint es - gibt es eine Ausnahme. Im Computerraum einer großen Rück-Versicherung (so distinguiert, daß sie nicht genannt werden möchte) werkelt die hier installierte Siemens 4004/150 vor grüner Kulisse. In fünf Pflanztrögen sprießen unter anderem Bananenstauden und Gummibäume. Der EDV-Chef: "Sie gedeihen prächtig wie im Treibhaus und werden ganz normal gepflegt."

Die Chlorophyll-Kultur im Computerraum wurde vor zwei Jahren angelegt. Das RZ befindet sich in einem fensterlosen Bunkerraum. "Wir wollten aus psychologischen Gründen eine Behaglichkeitszone schaffen damit unsere Mitarbeiter keinen Keller Koller kriegen meint der EDV-Chef. os