Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.09.2006

Bandlaufwerk von IBM verschlüsselt die Daten

Big Blue kann sein Speichergerät "TS1120" liefern, während Suns Version erst im Herbst erscheint.

Die Verschlüsselung von Informationen, die auf Bändern abgespeichert sind, wird immer wichtiger. Gesetzliche Vorschriften in den USA zwingen Unternehmen dazu, Verbraucher zu informieren, wenn persönliche Daten in falsche Hände geraten. In Erinnerung sind auch Vorfälle, bei denen Backup-Bänder auf dem Transport verloren gingen.

IBM nutzt für die Verschlüsselung des "TS1120"-Bandlaufwerks eine Technik, die auch Großrechner verwenden. "Die wirk- liche Herausforderung ist aber nicht die Verschlüsselung, sondern die Verwaltung der Schlüssel", beschreibt Robert Abraham, Analyst beim Freeman Report, die Schwierigkeiten. IBM bie- tet für das TS1120 unterschied- liche Schlüsselverwaltung an, je nachdem, in welcher Band- bibliothek das Laufwerk arbeitet. Sun will das Schlüssel-Management für das zukünftige Laufwerk "Storagetek Crypto Ready T10000" über die "Crypto Key Management Station" erledigen, die aus einem Sun-Server und passender Verwaltungssoftware besteht. (kk)