Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

28.10.1983

Bandspeicher noch nicht ausgereizt

MÜNCHEN (hh) - "Das Magnetband ist noch lange nicht tot - so jedenfalls die Aussage von Wissenschaftler Dr. Durkee B. Richards der Firma 3M auf einem Pressetreffen. Im Gegenteil, es werden noch interessante Weiterentwicklungen mit größerer Speicherkapazität je Quadratzentimeter erwartet.

Über die Jahre betrachtet, ist die Speicherdichte je Quadratzentimeter nach Aussage Richards stetig von 1960 rund 1000 Bits auf 1980 ungefähr 100 000 Bits je Quadratzentimeter gestiegen.

Ob allerdings die Millionengrenze überschritten werden kann, läßt sich derzeit noch nicht mit Sicherheit sagen. Technische und ökonomische Bedingungen können der Entwicklung ein Ende setzen.

Für derart große Datenmengen eignen sich optische Speicherplatten. Richards erwartet, daß sich bis Ende dieser Dekade die optischen Speicher in oberen Marktnischen etabliert haben werden.

Die Entwicklungsbüros arbeiten derzeit an einer löschbaren optischen Platte, deren Serienreife 1990 prognostiziert wird.

Produkte, die heute bereits auf dem Markt sind, präsentierte das Unternehmen auf seinem Stand in Halle 21.

So finden vor allem die 1/4-Zoll-Cartridges neue Anwendungsbereiche insbesondere für den Back-up. Die jetzt existierenden Systeme haben eine Aufzeichnungskapazität von 67 Megabyte. 3M plant jedoch, in den nächsten Monaten eine Cartridge mit 134 MB au dem Markt vorzustellen.