Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.08.1976 - 

Auch das noch:

Bank-Computer macht Großhändler bankerott

GRENOBLE - 700 000 Mark Schadensersatz muß die zweitgrößte französische Bank, Credit Lyonnais, an einen Obst- und Gemüsegroßhändler zahlen, der 1974 wegen eines Computer-Fehlers bankerott machte: Eugene Rochette aus St. Alban bei Grenoble hatte seine Lieferanten mit Schecks bezahlt, die von der Bank nicht eingelöst wurden - weil sie laut Bank-Computer nicht gedeckt waren. Das sprach sich schnell herum - und Rochette fand bald keinen Bauern mehr, der ihn noch beliefern wollte. Nach den Lieferanten verlor er seine Großabnehmer, vor allem Supermärkte, und wurde einige Wochen später vom Handelsgericht in Vienne für bankerott erklärt. Rochette klagte gegen die Bank, die im vorigen Herbst in erster Instanz zu Zahlung von knapp 400 000 Mark Schadensersatz verurteilt wurde, daraufhin Berufung einlegte - und jetzt noch erheblich mehr bezahlen muß.