Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

14.05.1993 - 

Nimmt auf Traditionen keine Ruecksicht

Banker Gerald Czarnecki ist neuer Personalchef der IBM

Mit angeschlagenen Unternehmen kennt sich Czarnecki, der bei der IBM den zurueckgetretenen Walton Burdick (60) abloest, aus. Zuletzt naemlich sorgte er dafuer, dass die ins Wanken geratene Honfed Bank in Honolulu den Turnaround schaffte und bei der Uebernahme durch die BankAmerika Corp. im vergangenen Jahr sogar wieder einen ansehnlichen Gewinn aufzuweisen hatte. Dazu baute Czarnecki unter anderem ein Drittel der Belegschaft ab.

Obwohl die Berufung des Bankers zum Senior Vice-President Human Resources und Administration in der DV-Branche Ueberraschung hervorrief, weil er mit Personalaufgaben wie mit der High-Tech-Industrie bislang kaum Erfahrungen aufzuweisen hat, eilt ihm der Ruf voraus, vor allem alte Traditionen ueberwinden zu koennen. So gelang es ihm laut "Wall Street Journal", auf Hawaii die tiefverwurzelte Inselkultur aufzulockern. Die aggressiven Massnahmen, derer es dazu bedurfte, koennten ihm nun in seinem Job bei der IBM nuetzlich sein. Auch bei dem Computerriesen gilt es, mit ueberholten Traditionen zu brechen, die die Mitarbeiter jahrzehntelang verwoehnten. Zwar hat sich IBM in diesem Jahr schon von der Non-Layoff-Politik verabschiedet, doch kuendigte Czarnecki gleich an, er werde auch die anderen Personalpraktiken des Unternehmens unter die Lupe nehmen.