Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

25.11.1998 - 

Siteminder soll via Web Anwenderzugriffe verwalten

Banyan richtet sein Augenmerk immer mehr auf Services

TORONTO (IDG) - Banyan Systems forciert seine Aktivitäten in Richtung Dienstleistungen. Der Hersteller hat eine Service-Lösung vorgestellt, die Kunden dabei helfen soll, Anwenderzugriffe auf Unternehmensressourcen via Web zu realisieren und zu verwalten.

Anwender, die Zugriffe auf Ressourcen wie Web-Seiten oder Applikationen über Single-sign-on absichern wollen, dürfte eine Ankündigung von Banyan interessieren. Der Hersteller bietet mit "Siteminder" ein neues Produkt, das diesem Anspruch unter Einbindung von bestehenden Verzeichnisdiensten gerecht werden soll. Ergänzt wird die Lösung durch die "Directory Advantage Services", die Planung, Entwurf und technische Umsetzung von Internet-Lösungen bei Anwendern leisten sollen.

Als Hauptfunktion des Siteminder nennt Banyan Systems die Möglichkeit, personalisierte Zugriffe auf Unternehmensressourcen (etwa Web-Seiten, Appli- kationen oder Daten) zu realisieren. Über eine Browser-basierte Management-Konsole können Administratoren die Zugriffsrechte der Anwender für Daten und Applikationen verwalten. Sämtliche Informationen über Benutzerprofile und -konten speichert Siteminder in im Firmennetz bereits vorhandenen Di- rectories. Ein späterer Wechsel des Verzeichnisdienstes ist laut Banyan möglich.

Services ergänzen Siteminder

Die den Siteminder ergänzenden Directory Advantage Services beinhalten eigentlich mehrere Dienstleistungen. Die "Directory Business Planning Services" dienen zur Feststellung der Anwenderbedürfnisse in bezug auf Management-Lösungen im Unternehmen. Ziel ist dabei nach Aussage von Banyan, Internet-basierte Lösungen mit integrierten Verzeichnisfunktionen möglichst effektiv einzusetzen. Im Zuge der "Internetworking Infrastructure Services" nimmt der Anbieter die Netzstruktur von Anwendern unter die Lupe und klopft sie auf Schwachstellen ab. Auf der Grundlage der so gewonnenen Erkenntnisse plant, entwirft und realisiert Banyan dann Netzwerklösungen, die auch Web-Server, Netz-Betriebssysteme, E-Mail, Verzeichnistechnologien und die Verwaltung des Internet-Zugangs der Mitarbeiter umfassen können.

Neue Geschäftsmöglichkeit für Banyan

Die "Directory Infrastructure Services" konzentrieren sich auf im Unternehmen vorhandene Verzeichnisse. Wenn notwendig, wird ein Konzept zur Konsolidierung verschiedener Produkte oder eine Migrationsstrategie erarbeitet. Bei den "Directory Applica- tion Services" schließlich geht es um Planung, Entwurf, und Implementierung von Single-sign-on-Lösungen zur Absicherung von Web-basierten Informationen oder Anwendungen in Intra- oder Extranets.

Banyans Ankündigung hat bei einigen Analysten Aufsehen erregt: Sie glauben darin den Beginn einer Verlagerung des Geschäftsschwerpunkts des Herstellers zu erkennen. Neil MacDonald, Re- search Director der Gartner Group, kommentiert die Ankündigung folgendermaßen: "Banyan setzt damit auf Directories, was sehr gut für seine installierte Basis ist, macht aber gleichzeitig einen Schritt in Richtung Services und Support." Dies sei für die Com- pany eine Gelegenheit, sich aus ihrem derzeitigen Kerngeschäft mit File-, Print- und Directory Services herauszumanövrieren und neue Geschäftsmöglichkeiten zu erschließen.