Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.06.1986

Barcode-Lesegerät über Mikro programmierbar

BAD ESSEN (pi) - Ein über den IBM XT/AT oder Kompatible anwenderprogrammierbares Barcode-Lesegerät mit knapp 200 Gramm Gewicht ist jetzt auf dem Markt. Das "Micro-Wand II" verfügt nach Angaben der Anbieterfirma Penflex Elektronik über ein Speichervolumen von 320 KB.

Der Barcode-Leser selbst für mittlere oder hohe Auflösung ist in der Spitze des Gerätes untergebracht. Der Universaldecoder soll alle gängigen Codes wie EAN, 2 aus 5 oder 3 aus 9 lesen können. Zur freien Eingabe steht dem Anwender eine Volltastatur zur Verfügung. Die Verbindung zum externen Rechner stellt eine Schnittstellenbox über optische Ankopplung her. Der Micro-Wand II wie auch die dazugehörige Schnittstelle sind für den mobilen Einsatz geeignet; beide Geräte können mit wiederaufladbaren Akkus oder Wechselbatterien betrieben werden. Die Bedienerführung geschieht über das zweizeilige LCD, einen Tongeber und farbige optische Anzeigen.

Neben dem Akustikkoppler für den mobilen Einsatz bietet das Vertriebsunternehmen für den Datenaustausch mit dem Zentralrechner im 1200-Baud-Modembetrieb einen neuen Übertragungsrechner namens Smarty an, der für die Datenübertragung einschließlich automatischer Anwahl, Rückruf und Paßwortkontrolle sorgt.

Informationen: Penflex Elektronik, Lindenstraße 73, 4515 Bad Essen 1, Telefon: 0 54 72/ 36 26.