Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

24.09.1999 - 

Nuvo Media bringt sein Ebook auf den Weg

Barnes & Noble testet elektronische Bücher

MÜNCHEN (CW) - Barnes & Noble hat eine Testphase für elektronische Bücher gestartet. Seit Mitte September bietet der US-amerikanische Buchgroßhändler in 31 Filialen das "Rocket Ebook" von Nuvo Media an.

Das gut 600 Gramm schwere Rocket Ebook kann Textinformationen speichern, die etwa 4000 Buchseiten entsprechen. Mit seinen Abmessungen von 15 mal 18 Zentimetern bringt es das Display auf eine Fläche, die kleiner ist als ein DIN-A5-Blatt. Der Preis beträgt 329 Dollar.

Auf der Internet-Seite von Barnes & Noble (barnesandnoble. com) stehen bereits 1400 Titel zum Herunterladen bereit. Die Gebühren schwanken zwischen einem und 25 Dollar und liegen damit deutlich unter den Preisen ihrer gedruckten Pendants. Über ein serielles Kabel werden die Werke vom PC auf das elektronische Buch überspielt.

Im Ebook können Anwender die Texte über das berührungssensitive Display weiterbearbeiten. Es lassen sich einzelne Passagen unterstreichen und Bemerkungen einfügen. Außerdem unterstützt das Gerät Such- und Audiofunktionen.

Setzt sich das Ebook auf breiter Front durch, entfallen für die Buchindustrie die hohen Druckkosten sowie die Aufwendungen für Lagerhaltung. Für den Anwender werden die Bücher günstiger, und er braucht ebenfalls weniger Platz.

Der im kalifornischen Mountain View ansässige Hersteller Nuvo Media setzt große Hoffnungen in sein jüngstes Produkt. "Wir haben etwas geändert, was die Menschen seit 500 Jahren immer in der gleichen Weise tun", erklärt Marketing-Manager Marcus Colombano.

Die E-Book-Hersteller hoffen, daß schon in zehn Jahren mehr Bücher elektronisch gelesen werden als auf Papier. Den Anspruch, Bücher auf Papier ganz zu ersetzen, weisen die Ebook-Pioniere allerdings weit von sich.