Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

06.02.1976

BASF-Bänder mit 6250 bpi

LUDWIGSHAFEN - Als erster Mixed-Hardware-Anbieter auf dem deutschen Markt kündigte BASF-Datentechnik Bandeinheiten mit einer Aufzeichnungsdichte von 6250 bpi an, die in den USA von dem bisher einzigen unabhängigen Hersteller dieser Hochleistungs-Bandspeicher, der Storage Technology Corporation, vertrieben werden.

An eine Steuereinheit BASF 6050 (anschließbar an 370-Systeme ab Modell 135) können maximal acht Laufwerke der Typen 6356 und 6358 angeschlossen werden.

Der Typ 6358 hat bei 6250 bpi eine Transferrate von 1250 KB/sec. und 320 KB/sec. bei 1600 bpi. Der zweite Typ hat bei 6250 bpi eine Übertragungsrate von 780 KB/sec., bei 1600 bpi-Aufzeichnungsdichte beträgt sie 200 KBI/sec.

Beiden Modellen gemeinsam sind automatische Bandeinfädelung und Single-Capstan-Antrieb.

In der Frontverkleidung ist ein Bandabstellfach eingefügt; das Bedienungsfenster schließt und öffnet sich automatisch.

Die neuen Bandspeicher-Systeme zeichnen sich durch Einrichtungen zur Bandreinigung (auch der Bandrückseite) und Diagnostics aus. Einsatzmöglichkeiten: Datensicherung großer Plattenkapazitäten. de