Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

15.02.1980 - 

Longseller:

Basic gewinnt noch an Bedeutung

BASEL (sg) - Es bedarf wohl kaum einer Diskussion, daß Basic heute zu den wichtigsten höheren Programmiersprachen gezählt werden muß. Basic, Beginners All-purpose Symbolic Instruction Code wird nicht nur zunehmend an Universitäten, Fachhochschulen und kaufmännischen Berufsschulen sowie in Kursen für betriebswirtschaftliche Informatik verwendet, sondern ist darüber hinaus auch bei den Home- und Hobbycomputern sehr geschätzt.

Im Gegensatz zu anderen höheren Programmiersprachen, wie FORTRAN, COBOL und PL/1, um nur einige zu nennen die sich vorwiegend der Verwendung durch EDV-Profis erfreuen, ist Basic als relativ leicht erlernbare Programmiersprache eben eher jene der Noch-Nicht-Profis. In der Folge eines mit Sicherheit zu erwartenden Absatz-Booms bei den Home- und Personal-Computern, wird Basic ebenso sicher noch an Bedeutung gewinnen.

Die Möglichkeiten einer Verwendung von Basic, welche sich insbesondere als Dialogsprache durchzusetzen vermochte - es ist sogar die Rede davon, Basic sei die meistverwendete Dialogsprache -, werden im Zeichen einer allgemeinen Abkehr vom EDV-Stapelbetrieb, wofür Basic nicht unbedingt optimale Voraussetzungen bietet, selbst für den Betrieb mit Großrechner-Anlagen zunehmend positiver eingeschätzt.

Daß Basic vor etwa 15 Jahren mit der Absicht geschaffen wurde, als eine benutzerorientierte Programmiersprache Hochschulstudenten möglichst rasch und effizient zu selbständigen Benutzern von Computern zu machen, trägt auch heute noch dazu bei, daß immer mehr Benutzer Basic als erste Programmiersprache erlernen - und dies zunehmend auch im kommerziellen Bereich. Die einfache und rasche Erstellung von in Basic geschriebenen Programmen hilft vielerorts entstandene Programmierengpässe abzubauen.