Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

29.08.1986 - 

Geschäftsführer gibt überraschend Posten auf:

Basziszta nicht mehr erster Mann bei Wang

FRANKFURT (ujf) - "Neue Aufgaben innerhalb der Wang-Organisation" hat nach offiziellem Statement der bisherige Deutschland-Chef von Wang, Dieter Basziszta. übernommen Da er nach dieser Lesart freiwillig einen rangniedrigeren Job annimmt, spekulieren Beobachter auf einen Rückzug des Managers aus dem angeschlagenen amerikanischen Hardware-Konzern.

Als Regional Director Middle East and Africa und gleichzeitig Aufsichtsrat der deutschen GmbH (als Vertreter der Arbeitgeberseite in dem zweiköpfigen Gremium) in Frankfurt fungiert seit neuestem Dieter Basziszta, seit 1982 Chef der hiesigen Wang-Filiale. Mit dem Posten als Nahost-Vertriebsgeschäftsführer ist laut Wang eine Verantwortung über 70 bis 80 Millionen Mark verbunden, nur etwa ein Drittel des Umsatzes der Wang GmbH, der Basziszta bis zum 14. August vorstand.

Ein Sprecher des Unternehmens versuchte diesen Umstand gegenüber der COMPUTERWOCHE damit zu erklären, daß der Ex-Geschäftsführer wohl eine weitere Karriere im Konzern im Auge habe und der Wechsel dem nützlich sein könne. Die Bemerkung dürfte als Anspielung auf die in zwei Jahren anstehende Pensionierung des Vice President Middle East and Africa, Han van de Ven, zu verstehen sein. Demnach hätte Basziszta die Chance, in absehbarer Zeit in den Konzernvorstand aufzurücken.

Anderen Quellen zufolge könnte Basziszta aber auch den Chefsessel geräumt haben, weil der bisherige Vice President für die Region Mitteleuropa, Arend Vleggeert, Nachfolger des in die Konzernzentrale in Lowell berufenen Europachefs Ian Diery geworden ist. Im Gegensatz zu Vleggeert steht Basziszta im Ruf, den Amerikanern gegenüber durchaus kritisch aufgetreten zu sein. Vorerst ist jetzt die deutsche GmbH dem Bereich Mitteleuropa untergeordnet worden; als kommissarischen Geschäftsführer stellte Vleggeert den European Director Support and Education, Friedmann Zachlod, ab.

Kommentiert ein ehemaliger Mitstreiter Dieter Baszisztas: "Das ist wohl ein für Wang typischer Abgang".