Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

07.05.1993 - 

Ekkehard Kaier

Batch-Dateien - Grundlagen der Stapelverarbeitung

Jede wiederholt benoetigte Befehlsfolge laesst sich aehnlich einem Makroprogramm in einer Datei speichern und bei Bedarf aufrufen. Das Zauberwort dafuer heisst Stapelverarbeitung. Es ist in aller Munde und vor allem durch die allgegenwaertige Datei Autoexec.Bat bekannt. Kaum jemand weiss aber wie Batch-Files wirklich funktionieren.

Mit diesem Buch lernt der potentielle Programmierer von Stapeldateien alle Befehle kennen, die das Betriebssystem MS-DOS zur Stapelverarbeitung (Batch processing) anbietet. Insgesamt 86 Beispiele zeigen, wie sich Ablaeufe automatisieren, Escape- Sequenzen programmieren und Passwortsysteme entwickeln lassen. Die ersten dreissig Seiten befassen sich mit linearen Stapeldateien, solchen mit auswechselbaren Parametern, Wiederholungsstrukturen und Unterablaufstrukturen im Stapel. Nach diesem Grundkurs zeigt Ekkehard Kaier, welche DOS-Befehle sich ueberhaupt stapeln lassen und welche Editiermoeglichkeiten und Befehlstypen es gibt. Ein Schwerpunkt dabei ist die Konfiguration beim Systemstart.

Weitere Kapitel beschaeftigen sich mit der Festplatten- Organisation mit Stapeldateien samt Einrichtung der erforderlichen Verzeichnisstruktur und den Moeglichkeiten, eine Applikation mit und ohne RAM-Disk zu starten.

Der zweite Teil des Softcovers versteht sich als Aufbaukurs und bietet dem Leser eine Reihe von Spezialanwendungen, die bereits einige Vorkenntnisse erfordern. Unter anderem geht es hier um verkettete Stapeldateien, Zeichenattribute und die individuelle Belegung von Tasten.

Zusaetzliche Beispiele zeigen, wie man Dateien auf der Festplatte aufspuert, Dokumente mit Datum und Uhrzeit ausdruckt, einen multifunktionalen Taschenrechner auf den Bildschirm zaubert und Etiketten fuer jeden Bedarf erstellt. Den Abschluss bildet ein Abschnitt ueber Stapeldateien und Maschinenprogrammierung.

Der Titel ist verstaendlich geschrieben und mit unzaehligen Tips und Tricks versehen.