Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.12.1985

Bauelemente-Markt wächst um 8 Prozent

FRANKFURT (vwd) - Der Markt für Bauelemente wird in diesem Jahr nach Erwartungen des Zentralverbands der Elektrotechnischen Industrie e. V. (ZVEI), Frankfurt, um acht Prozent auf 10,8 (Vorjahr 10) Milliarden Mark wachsen. Knapp die Hälfte hiervon (5 Milliarden Mark) entfällt auf aktive Bauelemente wie integrierte Schaltungen, diskrete Halbleiter und Röhren, ein gutes Drittel (3,7 Milliarden Mark) auf elektromechanische Bauelemente wie Steckverbinder, Leiterplatten und Schalter. Passive Bauelemente wie Widerstände, Kondensatoren, Störschutzkomponenten oder Filter brachten es auf 2,1 Milliarden Mark.

Am Markt der elektromechanischen Bauelemente spielt der Konsumgüterbereich eine immer geringer werdende Rolle (knapp 12 Prozent). Dagegen treten Büro- und Datentechnik, Telekommunikation und Industrie-Elektronik als Abnehmer zunehmend in den Vordergrund. Die Marktentwicklung für aktive und passive Bauelemente wurde in diesem Jahr durch die rückläufige Entwicklung im Personal-Computer-Bereich stark beeinflußt. Dieser Vorgang, der sich in den USA vollzog, hatte indirekt auch Auswirkungen auf den europäischen Markt.