Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

01.12.1995

Bausteine fuer Anwendungsentwickler Cincom bringt Objekte mit OLE und Workflow in Einklang

MUENCHEN (CW) - Cincom Systems bringt mit "Total Framework" ein Baukastensystem auf den Markt, mit dem sich Datenbankanwendungen schreiben lassen. Das Buendel besteht aus einem objektrelationalen Datenbank-Management, objektorientierten Entwicklungskomponenten und einem Workflow-Produkt.

Die Bestandteile dieser Umgebung stammen von verschiedenen Herstellern. So wurde die Hybriddatenbank von der UniSQL Inc. entwickelt. Der Zwitter aus relationaler und objektorientierter Technik, der Daten aus beiden Welten speichern kann, verfuegt ueber Schnittstellen zu anderen Datenbanksystemen. Ein spezielles Directory, so der Anbieter, gewaehrleiste bei gleichzeitigem Zugriff auf verschiedene Datenbanken die Datenkonsistenz.

Zu dem Produktbuendel gehoert ausserdem die Treibersoftware "Objecthub", mit der sich neben relationalen Daten und Objekten auch Daten von praerelationalen Datensystemen integrieren lassen. Dabei lassen sich Object SQL und das ANSI/ISO-SQL-API mit objektorientierten Erweiterungen benutzen. Zu verwenden sind aber auch Schnittstellen wie Call Level, C++, ODBC, die Data-Access- Sprache der Petrotechnical Open Software Corp. oder das hauseigene Entwicklungswerkzeug "Total Object Development Tools".

Zur Zeit verfuegbar ist die Programmierumgebung "Total Enfin Smalltalk", die von Vmark stammt. Damit lassen sich Anwendungen fuer OS/2-, Windows- und Unix-Rechner erstellen und auf Daten via SQL Server von Microsoft, SQL Server von Sybase, Oracle, DB/2, SQL Base, Informix, DDCS/2, Rdb, Supra Server, EDA/SQL und ODBC zugreifen. Basierend auf einer Schicht aus Smalltalk, GUI- und Connectivity-Klassen verfuegt das Werkzeug ueber grafische Tools, jedoch ueber keine Anwendungs- oder branchenspezifischen Klassen.

Daneben umfasst das Werkzeugset ein Business-Modeling-Tool, das Darstellungen nach Rumbaugh, Coad/Yourdan und ERD erlaubt. Spaeter soll ein objektfaehiges Cobol von Hitachi sowie eine C++-Umgebung die Entwicklungs-Tools von Vmark ergaenzen.

Mit Hilfe von "Action Workflow" von der Action Technologies Inc. sollen sich insbesondere Ablaeufe in den Unternehmen analysieren und optimieren lassen. Alle Fremdprodukte werden von Cincom OLE- faehig gemacht, so Reinhard Greeven, Systemberater bei der Eschborner Niederlassung. Ziel ist es, austauschfaehige Entwicklungsmodule zu bekommen, so dass sich der Anwender die fuer seine Zwecke besten aussuchen und zusammenstellen kann.