Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.07.2001 - 

Bis 2004 fünf Milliarden Euro Online-Umsatz

Bayer führt weltweit CRM-Lösung ein

MÜNCHEN (CW) - Bis zum Jahr 2004 will der Bayer-Konzern seine weltweit rund 350 Tochtergesellschaften mit einem Customer-Relationship-Management-(CRM-)System ausstatten. Obwohl der Konzern derzeit global SAPs R/3 einführt, entschied er sich jetzt für eine CRM-Lösung von Siebel.

Der Chemie- und Pharmakonzern Bayer mit Sitz in Leverkusen hat ehrgeizige E-Business-Pläne: Ab 2004 will das Unternehmen jährlich rund fünf Milliarden Euro Umsatz über das Internet generieren. Einige Bereiche sollen bis zu 50 Prozent ihrer Umsätze über den Online-Handel erzielen. Um hierfür ein einheitliches und umfassenderes Bild seiner Kundenbeziehungen zu erhalten, führt Bayer in den kommenden Jahren "Siebel E-Pharma", "Siebel Sales" und "Siebel E-Consumer Goods" ein. Die Software soll den Verkaufs-, Service- und Marketing-Abteilungen des Konzerns helfen, Informationen über Kunden gemeinsam aufzubereiten und zu nutzen. Siebel zufolge wird weltweit rund die Hälfte der 119000 Bayer-Mitarbeiter mit dem System arbeiten.

Warum sich Bayer bei der Wahl seiner CRM-Lösung für Siebel und gegen SAP entschieden hat, wollte Unternehmenssprecher Roland Ellmann nicht sagen.