Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

21.05.1982

Bayern mit novelliertem EDV-Gesetz

MÜNCHEN (CW) - Die organisatorischen Grundlagen der staatlichen EDV in Bayern haben zum 1. Mai dieses Jahres wichtige Änderungen erfahren. Kernpunkt der Novellierung ist die Abkehr vom bisher geltenden Gebietsrechenstellenkonzept zugunsten einer ressortbezogenen DV.

Die Staatsministerien können sich aber auch des Landesamtes für Statistik und Datenverarbeitung oder Ressortrechner anderer Geschäftsbereiche bedienen, um automationsgeeignete Aufgaben zu erledigen.

Eine weitere Änderung des EDV-Gesetzes betrifft die grundsätzliche und ressortübergreifende Zuständigkeit innerhalb der bayerischen Verwaltung. Hier zeichnet nun das Innenministerium verantwortlich.

Die bisher nebeneinander bestehenden Landesämter für Datenverarbeitung beziehungsweise für Statistik werden jetzt unter der Bezeichnung "Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung" zusammengefaßt. Das Amt erhält zugleich einen erheblich erweiterten Aufgabenbereich. Dazu zählen Beratung und Unterstützung von DV-Anwendern der öffentlichen Verwaltung, vor allem aber die DV-Aus- und -Weiterbildung im staatlichen Bereich.