Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

11.02.2000 - 

Börsenspot

BCE: Kursfantasie durch Spinoffs

Von Markus Lindermayr*

Bell Canada Enterprises (BCE) ist eine Beteiligungsgesellschaft, deren größtes Investment der TK-Equipment-Hersteller Nortel Networks ist. Nun hat BCE beschlossen, seinen 39,6-Prozent-Anteil auf zwei Prozent zu reduzieren und als Spinoff an seine Aktionäre abzugeben. Rechnerisch entfallen damit auf 100 BCE-Aktien 78 Anteilsscheine von Nortel. Bezogen auf die aktuellen Börsennotierungen von rund 106 Dollar für BCE beziehungsweise 104 Dollar für Nortel werden die übrigen Beteiligungen von BCE mit 25,76 Dollar je Aktie bewertet. Damit ergäbe sich für BCE nach der Dekonsolidierung eine Marktkapitalisierung von 16,6 Milliarden Dollar und eine Bewertung mit dem 1,6fachen des Umsatzes (Kalenderjahr 1999). BCE hält 80 Prozent an Bell Canada, 73,7 Prozent an Bell Canada International (Mobilfunk in Südamerika und Asien) und 65 Prozent am kanadischen Mobilfunkbetreiber Bell Mobility. Die Tochter BCE Media ist ein Satellitenkommunikationsunternehmen, das TV- und Radiokanäle in Nord- und Südamerika betreibt. Neben weiteren lokalen kanadischen Telefongesellschaften gehören noch 65,7 Prozent des E-Commerce-Spezialisten BCE Emergis zum Portfolio des Unternehmens. Nach Angaben von Jean Monty, President und CEO von BCE, beläuft sich der Wert aller Beteiligungen (ohne Nortel) auf 27,9 Milliarden US-Dollar. Auf dieser Basis müsste die BCE-Aktie aktuell einen Wert von 124,1 Dollar aufweisen. Der beschlossene Spinoff hat die Bewertungslücke bereits verringert, jedoch scheint noch Potential für eine Kurssteigerung vorhanden. (Weitere Börsen-Infos: www. computerwoche.de)

* Markus Lindermeyer ist Analyst der Vermögensverwlatungsgesellschaft CMW GmbH in München. Die hier veröffentlichten Informationen beruhen auf Quellen, die wir für vertrauenswürdig und zuverlässig halten. Trotz sorgfältiger Quellenauswahl und -auswertung können wir für Vollständigkeit, Genauigkeit und inhaltliche Richtigkeit der Angaben eine Haftung nur insoweit übernehmen, als grobe Fahrlässigkeit oder Vorsatz Haftung begründen. Jede darüber hinausgehende Haftung wird ausgeschlossen. Für Angaben Dritter übernehmen wir kein Obligo, Aktienanlagen sind durch stärkere Kursschwankungen gekennzeichnet.