Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

18.04.1986 - 

Schnittstellen ermöglichen Funktionserweiterungen:

BDE mit Personal Computer

BREMEN (pi) - Mit "CAMM-Link" stellt die Instem GmbH ein Paket vor, das eine Online-Betriebsdatenerfassung und Auswertung der erfaßten Daten auf dem IBM PC ermöglicht. Zwei Software-Einheiten erweitern die Funktionen und erlauben laut Anbieter eine kaufmännische beziehungsweise technische Analyse des aktuellen Betriebsgeschehens.

Die Abkürzung CAMM steht für Computer Aided Manufacturing Management. Das Paket besteht aus der Software, einer Schnittstelle sowie je nach Aufgabenstellung einer bis sechzehn dezentralen Ein-/Ausgabestationen. Die Kosten für ein System aus XT-Rechner mit Farbbildschirm, Drucker, Software und sechs Link-On-Stationen beziffert Instem auf rund 50 000 Mark.

Damit ist, wie der Hersteller angibt, der laufende Einblick in einen Produktionsprozeß über die direkte Kontrolle von Meßpunkten und Maschinen zu bewerkstelligen. Der PC kann während des Einspielens der Betriebsdaten auch für andere Aufgaben eingesetzt werden. Auch die Vernetzung mit anderen Systemen ist möglich.