Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

BDE-Terminal von DPI als IBM-3270-Ersatz

02.04.1976

KÖLN - Ein "Modulares Intelligentes Terminalsystem" kündigte die Data Pathing Inc. (DPI), Sunnyvale/Kalifornien, einer der weltweit führenden Hersteller von Endgeräten speziell für die Betriebsdatenerfassung, als "IBM-3270-Ersatz" an: MIT 130 ist ein Mehrzweck-Terminal-System, das sowohl zur Offline-Betriebs- und Belegdatenerfassung als auch für den Dialogbetrieb mit IBM 360/370-Anlagen unter 3270-Emulation eingesetzt werden kann. Das neue DPI-System besteht aus den Komponenten Kommunikationsprozessor 1509 MIT 130-Steuereinheit und MIT 133-Bildschirmgerät, aus denen sich weitverzweigte, dezentrale Datenerfassungsnetze konfigurieren lassen.

6144 Bildschirmstationen

Der Kommunikationsprozessor (64 - 128 KB Hauptspeicher) verfügt über 16 Ein-/Ausgabekanäle, an die jeweils bis zu 8 Steuereinheiten lokal oder über Modem-Fernverbindungen angeschlossen werden können. Jede Steuereinheit wiederum bedient bis zu 48 Bildschirmterminals und 16 Drucker.

Die neue Mehrzweck-Waffe wird von DPI (hierzulande: Data Pathing Europa GmbH) als Turnkey-System angeboten - alle Anwendungsprogramme für den "standalone" Einsatz sowie sämtliche Funktionen zur Emulation von 3270-Bildschirmen sind fest eingegeben.

Zweigleisig mit DC und TM

Generell stehen für das MIT 130 System zwei Betriebsarten zur Verfügung: "Data Collection Mode (DC) und "Transparent Mode (TM)". Im DC-Mode, der "angestammten" Betriebsart der DPI-Terminals, werden alle Erfassungsprogramme gesteuert, die den Kommunikationsprozessor benutzen, TM hingegen benutzt unverändert alle 3270-Dialogprogramme in den 360/370-Zentralrechnern.

Das sind die wichtigsten Kenndaten des Datenerfassungs- und Dialog-Terminals MIT 133: 15-Zoll-Bildschirm, auf dem 240, 480, 960 oder 1920 Zeichen in 7x9- oder 14x18-Matrix dargestellt werden können; vier unterschiedliche Tastaturen.

Zusatzgeräte: Optischer Ausweisleser, optischer Kartenleser. Erklärtes Ziel der DPI-Marketing-Strategen ist es einmal, die bekanntlich starke Stellung von DPI im Bereich der Betriebsdatenerfassung (Star-Anwender in der BRD: die Lufthansa) weiter auszubauen - darüber hinaus sollen neue Anwendungen erschlossen werden.

Informationen: Data Pathing Europa GmbH, 5000 Köln 1, Schaafenstr. 2-6.