Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

Plattform für den Bau von E-Commerce-Anwendungen


25.02.2000 - 

Bea bringt Weblogic Enterprise 5.0

MÜNCHEN (CW) - In seinem Flaggschiff "Weblogic Enterprise 5.0" bietet Bea Systems die Unterstützung von Enterprise Javabeans (EJB), der Common Object Request Broker Architecture (Corba) und hat ferner den hauseigenen Transaktionsmonitor "Tuxedo" integriert.

Bea unterstützt mit der Weblogic-Suite die Java 2 Enterprise Edition (J2EE), eine Variante für die Server-seitige Anwendungsentwicklung.

Zusätzlich zu den EJBs hat Bea die Umsetzung des Corba-Standards in der Version 2.2 forciert: Zu den neuen Leistungsmerkmalen gehören Events und Notifications sowie die Unterstützung von Class-of-Services-(COS-)Namensdiensten, des Secure Sockets Layer (SSL) für das Internet Inter-ORB Protocol (IIOP) und Request-Level Interceptors für C++ und Java. Geschäftslogik lässt sich mit Java und C++ abbilden und dann als Corba-Komponenten auf mehrere Server verteilen.

Um die Entwicklung von EJB-Anwendungen zu erleichtern, wurde der "Structure Builder for Java" von Tendril Software integriert. Das Tool soll eigenständig oder auch im Zusammenspiel mit der Java-Entwicklungsumgebung "Symantec Visual Café" eingesetzt werden, die kürzlich von Bea übernommen wurde. Weiter Informationen sind unter www.beasys.com abrufbar.