Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

17.05.2002 - 

Studie der AMR Research Inc.

Bea, IBM und Microsoft führend bei Application-Server

MÜNCHEN (CW) - Einer Studie von AMR Research zufolge werden Bea, IBM, Microsoft und Oracle künftig den Markt für Application-Server unter sich aufteilen. Davon ist Microsoft der einzige Player, dessen Angebot nicht auf "Java 2 Enterprise Edition" (J2EE) basiert. AMR betrachtet die .NET-Architektur aber als gleichwertig.

Über die Marktanteile der Hersteller kursieren die unterschiedlichsten Zahlen, je nachdem, welche Methode die Analysten verwendet und welche Annahmen sie ihrer Betrachtung zugrunde gelegt haben. Nach einer Prognose von AMR wird IBM im Jahr 2002 mit einem Anteil von 31 Prozent den Spitzenplatz belegen, gefolgt von Bea mit 26 Prozent, Oracle mit 13 Prozent sowie Microsoft und Sun mit je zwölf Prozent. Kein anderer Anbieter soll auf mehr als zwei Prozent kommen.

Technisch bewerteten die Marktforscher alle Produkte als ungefähr gleichwertig, so dass Anwender ihre Entscheidung eher von Faktoren wie der Überlebensfähigkeit des Herstellers und Kosten abhängig machen werden als von dem Vorhandensein bestimmter Features. Auch die Wahl zwischen Microsoft und J2EE-Anbietern hängt eher von der existierenden Infrastruktur und dem vorhandenen Fachwissen ab als von der Funktionalität.

Nur bei den Kosten zeigen sich größere Unterschiede zwischen den einschlägigen Anbietern. Microsoft schneidet hier am besten ab, gefolgt von Sybase, HP, IBM und Oracle. Bea belegt den letzten Platz in puncto Preis, trägt jedoch in der Kategorie Funktionalität, Technologie und Qualität knapp den Sieg davon. Insgesamt favorisieren die Marktforscher die Lösung von IBM. An zweiter und dritter Stelle liegen Bea und Microsoft. (sra)