Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

02.07.2004 - 

Java-Technik erweitert

Bea verbindet Regeln mit Prozessen

MÜNCHEN (CW) - Java-Spezialist Bea Systems erweitert sein Angebot an Software für die Prozessintegration um die Regel-Engine "Jrules" der Firma Ilog.

Rules Engines und ihre Tools versprechen eine einfachere und kostengünstigere Modifikation und Wartung oft komplexer Softwarelösungen. Dies soll möglich sein, indem die benötigten Regeln für den Ablauf von Geschäftsprozessen nicht mehr im Anwendungscode, sondern separat von ihm definiert und in einem Repository vorgehalten und gepflegt werden.

Konkret stellt Jrules für die Implementierung solcher Lösungen eine Sammlung von Java-Klassen zur Verfügung. Die darin enthaltene Regelmaschine kann Java-Objekte direkt referenzieren oder über JDBC auf Datenbanken zugreifen. Sie lässt sich ferner in Enterprise Javabeans einbetten oder als Web-Service für andere Anwendungen verfügbar machen.

Bea, das schon in der Vergangenheit Produkte von Ilog einsetzte, will nun diese Funktionen von Jrules in seiner Entwicklungsumgebung "Weblogic Workshop" anbieten. Sie sollen es gestatten, solche Regelwerke als wiederverwendbare Dienste aufzubauen, die in sich die Vorgaben eines Unternehmens (Policy) abbilden. Zudem sollen sich die Dienste mit Hilfe der Workshop-Komponente "Process Workflow" zu Geschäftsabläufen orchestrieren lassen. (as)