Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

05.11.1999 - 

Fusion und Umsatzplus stimmen optimistisch

Bechtle AG will 2000 die Umsatzmilliarde schaffen

MÜNCHEN (CW) - Dank der Fusion mit der Krefelder SDV Informationssysteme GmbH dürfte sich der Umsatz der Bechtle Holding AG, Gaildorf, im Geschäftsjahr 1999 statt der geplanten 525 auf rund 750 Millionen Mark belaufen. "Die magische Grenze von einer Milliarde Mark Umsatz ist damit in greifbare Nähe gerückt", kommentierte Bechtle-Vorstand Gerhard Schick die Ergebnisse des dritten Quartals.

Obwohl man weiterhin den Börsengang vor Augen habe, stehe der Zeitpunkt für das Going Public derzeit noch in den Sternen, so Schick, "sicher ist nur, daß es in diesem Jahr nicht mehr sein wird". Dabei braucht sich der unabhängige IT-Dienstleister keineswegs hinter den Ergebnissen des laufenden Geschätsjahrs zu verstecken. Die von dem Krefelder Systemhaus SDV beigesteuerten Einnahmen werden zudem von einem 40prozentigen Umsatzplus auf etwa 149 Millionen Mark im dritten Quartal begleitet. Das Unternehmen stellte in den vergangenen neun Monaten 300 Beschäftigte ein, so daß einschließlich der 260 SDV-Angestellten derzeit 1400 Mitarbeiter auf der Lohnliste der Schwaben stehen. Auch mit seinem zweiten Standbein, dem Direktvertrieb per Internet, kann das 1983 gegründete Unternehmen erste Erfolge vorweisen. Bereits 30 Prozent der Bestellungen werden mittlerweile über das Web abgewickelt. Seit Anfang des Jahres habe sich damit die Zahl der Zugriffe verdoppelt, hieß es in einer Unternehmensmeldung.

Dabei wird vor allem die Entwicklung der ausländischen Tochtergesellschaften optimistisch betrachtet. Die Handelsorganisation Bechtle Direkt, der mittlerweile Niederlassungen in den Niederlanden, England, der Schweiz, Italien und Österreich angehören, konnte ihren Umsatz von vier Millionen im vergangenen Geschäftsjahr auf 25 Millionen Mark in den ersten neun Monaten dieses Jahres steigern. Zukünftiges Wachstum soll durch weitere Zukäufe und Kooperationen verstärkt werden. Erst vor kurzem hat Bechtle mit der GDI-Gruppe einen Spezialisten für optische Speicher übernommen sowie ein Joint-venture für E-Commerce mit der Nemetschek AG angekündigt.