Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

27.03.2008

Bechtle will Umsatz 2008 auf mindestens... (zwei)

Das im TecDAX gelistete Unternehmen erhöhte - wie bei Vorlage der vorläufigen Eckdaten Mitte Februar bereits angekündigt - den Konzernumsatz 2007 um rund 13% auf 1,38 Mrd EUR. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) kletterte um knapp 29% auf 59 Mio EUR. Die EBT-Marge erhöhte sich auf 4,3% (Vorjahr: 3,8%). Das Ergebnis je Aktie stieg um 38,3% auf 1,93 EUR.

Das im TecDAX gelistete Unternehmen erhöhte - wie bei Vorlage der vorläufigen Eckdaten Mitte Februar bereits angekündigt - den Konzernumsatz 2007 um rund 13% auf 1,38 Mrd EUR. Das Ergebnis vor Steuern (EBT) kletterte um knapp 29% auf 59 Mio EUR. Die EBT-Marge erhöhte sich auf 4,3% (Vorjahr: 3,8%). Das Ergebnis je Aktie stieg um 38,3% auf 1,93 EUR.

Gegliedert nach Segmenten erzielte Bechtle im Bereich IT-Systemhaus angetrieben durch ein starkes Schlussquartal ein Umsatzplus von 8,4% auf 885,8 Mio EUR. So steuerte das Schlussquartal wegen einer starken saisonalen Entwicklung mit 29,6% einen überdurchschnittlichen Anteil zum Segmentumsatz bei. 83,9% der Segmentumsätze erwirtschaftete das Unternehmen im Inland. Das organische Umsatzwachstum in diesem Segment beläuft sich auf 4,6%.

Das operative Ergebnis (EBIT) im Segment IT-Systemhaus stieg 2007 um 46,3% auf 33,1 Mio EUR. Die EBIT-Marge erhöhte sich auf 3,7% von 2,8%. Ursächlich für die positive Entwicklung waren neben dem einmaligen Ergebniseffekt aus dem ersten Quartal vor allem Kostenoptimierungen durch die Zusammenlegung von Systemhausstandorten, die verbesserte Produktivität sowie der gestiegene Anteil hochwertiger IT-Dienstleistungen.

Deutlich stärker kletterte der Umsatz im Segment IT-E-Commerce. Hier erzielte Bechtle ein Plus von 23,5% auf 497,7 Mio EUR. Den Großteil der Erlöse erzielte das Unternehmen im Ausland. Der Auslandsanteil am Segmentumsatz erhöhte sich um 27,0% auf 338,3 Mio EUR. In Deutschland steuerten die Handelsgesellschaften mit 159,4(137,0) Mio EUR einen Anteil von 32% (34%) zum Segmentumsatz bei. Ohne Akquisitionen lag die Umsatzsteigerung im Handelssegment bei 14%.

Das EBIT verbesserte sich im Segment um 8,9% auf 25,2 Mio EUR. Die operative Ergebnismarge reduzierte sich dagegen auf 5,1% von 5,7%. Grund für den Rückgang ist vor allem der im Volumengeschäft höhere Anteil an stark nachgefragten, aber eher margenschwachen Hardwareprodukten.

2008 will Bechtle im Segment IT-E-Commerce mit der Erschließung neuer Ländermärkte verstärkt auf organisches Wachstum setzen. Im Segment IT-Systemhaus soll der Umsatz sowohl über gezielte Akquisitionen als auch durch den Ausbau der Geschäftsfelder Öffentliche Auftraggeber sowie Managed Services zulegen.

Zudem müssten 2008 vor allem die notwendigen personellen Investments in die neuen Strukturen vollzogen werden, um eine solide Grundlage für das profitable Wachstum der folgenden Jahre zu schaffen. Höhe und Zeitpunkte dieser Investments würden das Ergebnis des Konzerns im laufenden Jahr wesentlich beeinflussen.

Webseite: http://www.bechtle.de DJG/kla/cbr

Copyright (c) 2008 Dow Jones & Company, Inc.