Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

03.02.1978 - 

Nachlassen bei der Schulung rächt sich:

Bedarf an EDV-Profis überfordert Arbeitsmarkt

BASEL (sg) - Was sich bereits im vergangenen Herbst abzuzeichnen begann, fand mit Beginn des neuen Jahres eine eindeutige Bestätigung: Die Nachfrage nach EDV-Personal ist größer als das Angebot auf dem Arbeitsmarkt. Mangel herrscht vor allem an Spezialisten "in planender Funktion". So fehlen Analytiker, Organisatoren und vorwiegend System-Programmierer.

Der merkliche Anstieg an Stelleninseraten in einschlägigen Publikationen in den Computer-Hochburgen Zürich, Basel und Genf spricht eine deutliche Sprache. Erstaunlich ferner, daß auch auf keinem der von der Computerwoche befragten kantonalen Arbeitsämtern stellungssuchende Programmierer oder andere EDV-Fachleute als Arbeitslose vorgemerkt waren. Auch namhafte Anbieter von Manpower-Leistungen haben nichts Passendes anzubieten, obgleich diese sich sonst gerade in der Vermittlung von Personen aus Mangelberufen - diese Klassifikation scheint heute bei der EDV wieder oder auch immer noch zuzutreffen - sehr geschäftig zeigen.

Jetzt rächt sich, daß vor allem die Hersteller, aber auch Großanwender die Ausbildung von DV-Fachleuten reduziert haben. Sie hatten die kostspielige Schulung nicht mehr leisten mögen, Seil die Fachkräfte doch regelmäßig zu kleineren Anwendern abgewandert waren. Offenkundig wird aber auch, daß die Zukunft der Branche falsch beurteilt worden war: Die Datenverarbeitung werde künftig immer weniger Personal brauchen und wenn, dann könne sie sich mit unqualifizierten Kräften versorgen, so hatten Manpower-Strategen falsch vermutet. Vielleicht auch verleitet von der zur reinen Wunderphilosophie hochgejubelten MDT, mit denen sich alles und jedes unkompliziert erledigen ließe. Was aber eben nicht den Tatsachen entspricht.

Sind wir also wieder da, wo wir bereits immer waren? Nämlich bei der Erkenntnis, daß ein Mehr an Computer (und das hatten wir noch in jedem Jahr) auch ein Mehr an qualifiziertem EDV-Personal erfordert. Keine Frage, woher die Fachkräfte kommen sollen: Es bleibt nur vermehrte Schulung. Vielleicht sogar mit Personen aus dem Kreis der jugendlichen Arbeitslosen, die auch in der Schweiz rund ein Viertel der Gesamtzahl der Stellungssuchenden ausmachen.