Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

26.11.1999 - 

Studie von Arthur D. Little beim Mittelstand

Begeisterung für UMTS hält sich in Grenzen

MÜNCHEN (CW) - Bei mittelständischen Firmen löst der neue Mobilfunkstandard Universal Mobile Telecommunications System (UMTS) keine Begeisterungsstürme aus. Zwar sehen 45 Prozent der Befragten einen Bedarf an breitbandigen mobilen Datendiensten, mehr Geld als bisher wollen sie dafür aber nicht ausgeben.

Gemeinsam mit der Fachhochschule Rhein-Sieg hat die Unternehmensberatung Arthur D. Little die derzeitige Stimmungslage bezüglich des Mobilfunkstandards UMTS getestet. Fast 70 Prozent der befragten Mittelständler gaben an, sich bereits mit dem Thema auseinandergesetzt oder zumindest davon gehört zu haben. Für einen Standard, der noch nicht auf dem Markt eingeführt ist, erscheint dies sehr hoch. Überraschend ist allerdings, daß 45 Prozent der Unternehmen Bedarf an schnellen mobilen Datendiensten sehen, ohne die Anwendungsmöglichkeiten im Detail zu kennen.

Das deutet zwar auf ein gewisses Marktpotential hin. Bedenklich stimmt jedoch laut Arthur D. Little, wenn nur 31 Prozent der Befragten bereit sind, für solche Dienste einen höheren Preis zu zahlen als für herkömmliche Mobilfunkdienste. Für Neueinsteiger in den Mobilfunkmarkt bedeutet das eher trübe Aussichten.