Melden Sie sich hier an, um auf Kommentare und die Whitepaper-Datenbank zugreifen zu können.

Kein Log-In? Dann jetzt kostenlos registrieren.

Falls Sie Ihr Passwort vergessen haben, können Sie es hier per E-Mail anfordern.

Der Zugang zur Reseller Only!-Community ist registrierten Fachhändlern, Systemhäusern und Dienstleistern vorbehalten.

Registrieren Sie sich hier, um Zugang zu diesem Bereich zu beantragen. Die Freigabe Ihres Zugangs erfolgt nach Prüfung Ihrer Anmeldung durch die Redaktion.

20.03.1987

Bei geringer Nutzungsfrequenz kostengünstiger als bisher:Btx - Telex - Dienst für Mittelstand attraktiv

HANNOVER (CW) - Ende dieses Monats sollen auch Btx - Teilnehmer Telexe verschicken und empfangen können. Auf der CeBIT wurde der neue Btx - Telex - Verbund erstmals einer breiten Öffentlichkeit vorgeführt. Wie der Dienst "Btx - aktuell" berichtet, waren die vier Beratungsplätze der Bundespost vor allem von mittelständischen Interessenten "umlagert".

Die Btx - Teilnehmer können demzufolge demnächst über die Übergabeseite - 1050 - in das Telex - System gelangen. Diese Seite enthält auch die Btx - Teilnehmernummer zum Eintrag in die Empfangsliste und für die Gebührenabrechnung. Danach kann der Teilnehmer das Zielland seines Telex bestimmen und erhält eine leere Eingabeseite, in die er die Telexnummer des Empfängers und seinen Text eintragen kann.

Jeder Teilnehmer kann über die Telex - Nummer 1631 btu d den Btx - Telex - Dienst anwählen. Nach Eingabe von "btx 0 ...+" (Btx - Teilnehmernummer und Mitbenutzerzusatz vierstellig) prüft Btx - Telex sofort, ob der gewünschte Btx - Teilnehmer sich zum Empfang von Telex - Mitteilungen angemeldet hat. Ist das Ergebnis positiv, wird die Teilnehmernummer nochmals angezeigt und es kann mit der Eingabe des Telex begonnen werden. Wenn nicht, wird die Telex - Verbindung sofort nach der Prüfung getrennt.

Die Gebühr für das Absenden von Telex - Mitteilungen orientiert sich an der tatsächlichen Telex - Verbindungsdauer und nicht an der Zahl der abgesandten Btx - Seiten. Im Inland wird für abgehende und ankommende Verbindungen ein erhöhter Zeittakt von 10 Pfennig für 5 Sekunden berechnet. Bei abgehenden Auslandsverbindungen wird zur normalen Telex - Gebühr ein Zuschlag von 50 Prozent erhoben. Ankommende Auslandsverbindungen sind zuschlagfrei. Den Richtwert für die Gebühren pro Btx -Eingabezeile beziffert die Post auf 10 bis 15 Pfennig. Die genaue Gebühr für jedes abgesandte Telex wird mit der Absendebestätigung des Btx - Telex - Dienstes angegeben. Im Gegensatz zu Btx - Mitteilungen lassen sich eingegangene Telexe nicht abspeichern.

Eine Vergleichsrechnung, die die mbp Software in Dortmund jetzt aufstellte, ergibt, daß sich Btx bei geringer Telex - Frequenz als das kostengünstigere Telex - Medium gegenüber herkömmlichem Telex und Teletex erweist. Dabei wurde eine Abschreibung über fünf Jahre, eine Kapitalverzinsung von 8 Prozent, im Telex - Dienst eine Verteilung von 30 Prozent Teletex und 70 Prozent Telex, ein durchschnittlicher Telex - Preis von 1,20 Mark und der Versand zum Tagtarif zugrunde gelegt.

Erst bei steigendem Fernschreibbedarf schlagen die Postgebühren so zu Buche, daß Telex und Teletex günstiger sind (siehe Tabelle und Grafik).

Realisiert wird der Dienst - Übergang unter anderem über Rechner von Tandem Computers, Frankfurt, die auch für Dienstübergänge ins Datex - P - Netz bereits eingesetzt werden.